Bernisblog

Training mit Hanno

Avatar of Bernhard Bernhard - 15. April 2017 - Training

Training „All Inclusive“

So ein IRONMAN-Training ist schon etwas aufwändiger. Neben den normalen Problemen, die jeder kennt, habe ich z. B. das blöde Problem, dass ich mein Schwimmtraining nicht planen kann, wie ich es will. Die einzige Halle mit 50m Bahnen hat immer dann auf, wenn ich arbeiten muss, und ist immer dann geschlossen, wenn ich Zeit habe. Für das Training in einem See ist es noch zu kalt, und 500m in einem 25m-Becken…

Jetzt habe ich Ostern frei, und fünf Trainingseinheiten. Das geht nicht auf.

Mit Hanno war ich für heute verabredet um 2h, also etwas über 20km, zu laufen. Ich bringe aber schon Altlasten mit. Gestern habe ich eine Einheit auf dem Ergometer gemacht, und danach noch mein Kraftausdauertraining in der Muckibude. Als wir die heutige Strecke besprochen haben, war ich etwas zu optimistisch. Auf der ersten Hälfte hatten wir ordentlich Gegenwind. Ja, es war halt anstrengend, ab 19km war ich Platt. Es lagen aber noch rund 6km vor mir.

Hier hat es sich gezeigt, wie wichtig Trainingspartner sein können. Schon allein, dass Hanno mich regelrecht mitgezogen hat war sehr wertvoll für mich. Darüber hinaus hat er die richtigen Worte gefunden, um mich bei der Stange zu halten. So hatte ich heute Ausdauer-, Kraft- und Mentaltraining in einem. Puh, ich habe durchgehalten!

Mein Programm für morgen ist da recht einfach: Beine hochlegen und Formel 1 schauen.

Ich hoffe, es wird ein spannendes Rennen. Ich bin aber sicher, dass es in Bahrain keine vermummten Deppen gibt, die sich mit der Polizei anlegen, oder Bengalische Feuer zünden – ist ja Formel 1 und nicht 2. Bundesliga.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

2018 (5)

Juni (2) Mai (2) April (1)

2017 (13)

Juni (2) Mai (4) April (7)